Ausgezeichnete IFAT - SAP zertifiziert regio iT

06.06.2016

Ausgezeichnet verlief die Weltleitmesse für Umwelttechnologien (IFAT) in München für die regio iT in doppelter Hinsicht: „SAP PE Service Partner“ heißt es jetzt ganz offiziell.

Die entsprechende Urkunde überreichte Clemens Fricke (Vice President Sales Utilities SAP Deutschland) an Dieter Ludwigs, regio iT-Geschäftsführer. Ausgezeichnet hat SAP das bereits langjährige Engagement in der Entsorgungsbranche und die hohe Lösungskompetenz bei der Implementierung der SAP Branchenlösung Waste & Recycling. Insbesondere die von der regio iT auf Basis der Branchenlösung entwickelte Waagelösung ist nun erfolgreich bei mehreren Kunden im Einsatz und stieß auch auf der Messe auf großes Interesse. Die Waagelösung bietet Unterstützung bei der Erfassung von Ein- und Ausgängen von Abfällen und Wertstoffen. Kurze Prozesszeiten, einfache Bedienung sowie zentrale Verwaltung und Steuerung und volle Integration in die bestehenden ERP Prozesse sprechen für die Software-Lösung auf SAP-Basis.

Insgesamt vier Softwarelösungen präsentierte die regio iT vom 30. Mai bis 3. Juni: Waage & Anlage, Abfall App, e2watch und die Recyclinghof App. Mit im Gepäck und ebenfalls stark nachgefragt: die ucloud als hochsicherer Online-Datenspeicher. „Die perfekte Kombination mit unseren Softwareangeboten“, wirbt Kundenberater Thomas Möllers für die „Paketlösung“.

Die Eigenentwicklungen der regio iT im Bereich Umwelt und Entsorgung sorgten für einen regen Zulauf am regio iT-Stand. So bietet e2watch ein intelligentes Energiemanagement für Gebäude, das gezielt Schwachstellen aufdeckt und Energiekosten senken hilft. Die Abfall App - der digitale Abfallkalender zum Mitnehmen. Nie wieder einen Abfuhrtermin verpassen und alle wichtigen Themen rund um die Abfallentsorgung immer zur Hand - das weckte das Interesse zahlreicher Kunden am Stand der regio iT. Mit der Recyclinghof App können Mitarbeiter/-innen von Wertstoff- und Recyclinghöfen Stoffströme und Einnahmen vollständig erfassen, bearbeiten und auswerten. Gebühren und Entgelte lassen sich ebenfalls ermitteln. „Sehr zufrieden“, zeigte sich Möllers am Ende der Messe: „Wir kommen wieder!“