Erstes gemeinsames Kundenforum 2016

03.11.2016

Vergangenen Donnerstag fand das erste gemeinsame Kundenforum der civitec, der regio iT und der kdvz Rhein-Erft-Rur statt. Rund 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmer waren der Einladung gefolgt und informierten sich über die Auswirkungen der Digitalisierung, die sich im Alltag und allen Lebensbereichen vollzieht.

Neben diesem inhaltlichen Schwerpunkt ging es bei dem gemeinsamen Kundenforum im Penckfoyer der Deutschen Telekom AG in Bonn aber auch darum, die partnerschaftliche Zusammenarbeit der drei IT-Dienstleister in vielen Bereichen vorzustellen. Denn vereint erwirtschaften weit über 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter einen Jahresumsatz von 100 Millionen Euro und betreuen fast drei Millionen Einwohner in NRW.

Nach der Begrüßung durch den Hausherren und einem anschließenden Grußwort der Regierungspräsidentin des Regierungsbezirks Köln, Frau Gisela Walsken, stellten der Vors. der regio iT-Geschäftsführung Dieter Rehfeld, der civitec-Verbandsvorsteher Klaus Pipke und Karl Heinz Wergen, Geschäftsführer der kdvz Rhein-Erft-Rur, die Notwendigkeit verstärkter Zusammenarbeit aus unterschiedlichen Blickwinkeln heraus.

Anschließend hielt Matthias Kammer, Direktor des Deutschen Instituts für Vertrauen und Sicherheit im Internet (DIVSI), einen Vortrag zum Thema „Veränderung der Gesellschaft durch Digitalisierung“. Bernd König, Vice President Telekom Security, verdeutlichte nochmals die Gefahren, die den Nutzern durch das „Always-On“ drohen. Und bevor eine Podiumsdiskussion, in der über Perspektiven des Verwaltungshandelns in 10 Jahren diskutiert wurde, das erste gemeinsame Kundenforum beendete, hielt Aachens Oberbürgermeister Marcel Philipp einen Vortrag zum Thema „Digitaler Wandel – Wie verändert sich die kommunale Arbeitswelt“. 

Auch künftig werden die drei IT-Dienstleister weitere gemeinsame Aktivitäten – mit Fokus auf ihre Kunden - verfolgen.