Was kann IT? Mehrwert und Nutzen für Kommunen und Unternehmen.

04.04.2017

Fünf Jahre EURaix-Rechenzentrum… Diesen Anlass nutzte die regio iT gemeinsam mit der synaix Ende März für einen Erfahrungsaustausch mit Kunden und IT-Entscheidern aus der Region. Dem feierlichen Anlass entsprechend fand der IT-Macher-Tag 2017 im imposanten Fördermaschinenhaus des ENERGETICON in Alsdorf statt.

Im Rahmen einer Public Private Partnership (PPP) haben sich die regio iT GmbH und die synaix GmbH dafür entschieden, gemeinschaftlich ein innovatives Rechenzentrum nach neuesten Standards zu bauen und zu betreiben. Seit nunmehr fünf Jahren steht das EURaix für High Compliance in der Region. Dafür, dass sich das Rechenzentrum in kurzer Zeit etabliert hat, spricht der Ausbau in 2015: Denn die RZ-Fläche konnte nahezu verdoppelt werden!

Fünf Jahre EURaix nahmen die beiden IT-Dienstleister aus Aachen zum Anlass für einen Erfahrungsaustausch mit Kunden und weiteren IT-Entscheidern aus der Region. Auf dem IT-Macher-Tag 2017 wagten sie einen spannenden Blick in die Zukunft: Wie sehen künftige digitale Geschäftsmodelle, IT-Infrastrukturen und –services aus?

„Besonders freuen wir uns, den Bestsellerautor Christoph Keese für die Keynote gewonnen zu haben“, so Dieter Rehfeld, Vors. der regio iT-Geschäftsführung. In seinem Buch Silicon Valley (Knaus, 2014) berichtet er von der Macht der digitalen Revolution, die aus dem Innovationszentrum der Erde ausgeht. Doch wie ist es um den digitalen Wandel in Deutschland bestellt?

Den Abschluss eines „Nachmittags, der sich gelohnt hat“, bildete die Podiumsdiskussion zwischen Christoph Keese, Michael Beyer, Hauptgeschäftsführer der IHK Aachen, den regio iT-Geschäftsführern Dieter Rehfeld und Dieter Ludwigs sowie den beiden synaix-Geschäftsführern Michael Benden und Stefan Fritz.