Erfolgreiche Integration der dezentralen Wiegedatenerfassung in das zentrale SAP-System der Stadtreinigung Hamburg.

26.04.2017

Die regio iT wurde von Stadtreinigung Hamburg AöR im Rahmen eines europaweiten Vergabeverfahrens mit der Einführung eines Stoffstrommanagementsystems auf Basis des Wiegedatensystems Waage und Anlage beauftragt.

Damit sollen die Waagen aller Recyclinghöfe, des Zentrums für Ressourcen und Energie (ZRE) der Stadtreinigung Hamburg (SRH), der Müllverwertung MVB und der Müllverwertung MVR und die Wiegedaten externer Verwerter direkt an das vorhandene SAP-System angebunden werden. Über die nahtlose Einbindung des elektronische Abfallnachweisverfahren (eANV) soll webbasiert die Möglichkeit geschaffen werden, die gesetzlich geforderten eANV-Dokumente vorschriftsmäßig und automatisiert zu erzeugen, mit allen Beteiligten auszutauschen und zu verwalten.

Die regio iT konnte innerhalb einer einjährigen Konzept- und Implementierungsphase die dezentrale Wiegedatenerfassung der Stadtreinigung und der Verbrennungsanlagen MVB und MVR in Hamburg in die zentrale SAP-Landschaft der SRH integrieren. Neben sieben Großwaagen wurden elf Recyclinghöfe mit einer Waagen-Anwendung unter anderem im ex-geschützten Bereich umgesetzt. Das gesamte Stoffstrommanagementsystem umfasst die Integration und den Import von Wiegedaten externer Verwerter. In einem internen SAP-Prozess laufen die Daten qualitätsgesichert und revisionssicher in die weiteren Standard SAP-Module ein.

Mit der Integration in das eANV-Portal der Fa. Axians wird nunmehr der vollständige Lebenszyklus der gefährlichen Abfälle implementiert sowie nach geltenden Vorschriften abgewickelt und dokumentiert. Dabei unterstützt das Portal die Vorabkontrolle (Nachweise). Begleitscheine werden im Hintergrund per Web-Schnittstelle mit SAP synchronisiert und stehen der SAP-Waage während der Wiegung zur Verfügung. Die SAP-Waage unterstützt die Begleitscheinabwicklung bis zum Signaturprozess per Webservice-Aufruf im eANV-Portal.

Nach einer viermonatigen Konzeptions- und einer ersten Implementierungsphase wurde bereits die eANV-Komponente für die Stadtreinigung produktiv gesetzt. Bis Jahresende folgten dann die elf Recyclinghöfe und die eigenen Großwaagen Bützberg und Stellinger Moor sowie die Verbrennungsanlagen MVB und MVR.

Und im Anschluss an eine erfolgreiche Going-Live-Phase konnte das Projekt schließlich nach dem Übergang in den Regelbetrieb zur Zufriedenheit aller abgeschlossen werden.

Sie möchten mehr erfahren? Sprechen Sie uns an! Kostenfreie Hotline: 0800 – 734 46 48 // vertrieb@regioit.de