Moderne Verwaltungssteuerung durch Controlling

Die regio iT kennt die Wünsche und Bedürfnisse ihrer Kunden – auch wenn es ums Thema „Kostenkontrolle“ geht: Daher bietet sie ein Beratungskonzept zur Einführung und Optimierung eines effektiven Controllings.

Im Zeichen angespannter Haushaltslagen und knapper Finanzressourcen fällt der Steuerung und dem Controlling von knappen Haushaltsmitteln eine wichtige Bedeutung zu. Zweck des Controllings ist es, die Etablierung einer verbesserten Steuerung durch Politik und Verwaltungsleitung zu ermöglichen. Das Center Kommunales Finanzmanagement fokussiert seinen aktuellen Consultingschwerpunkt daher verstärkt auf den Bereich Controlling in kommunalen Organisationen.

 

Warum sollte eine Kommune bestehende Controllingstrukturen überprüfen?

Der Kunde sollte sich bewusst machen, dass sich mit der Umstellung der Kameralistik zur Doppik viel mehr als nur das Rechnungswesen geändert hat. Unser Ziel ist es, auf die Wirksamkeit und Wirtschaftlichkeit des Verwaltungshandelns aufmerksam zu machen, indem auf die Informationsaufbereitung des Controllings durch unterschiedliche Instrumente und Methoden - etwa Kosten- und Leistungsrechnung, Kennzahlenvergleiche, einem Berichtswesen sowie Wirkungs- und Zielgruppenanalysen - hingewiesen wird.

 

Wie geht die regio iT vor?

Im Fokus steht ganz klar ein ganzeinheitlicher Beratungsansatz, kurz BASIS. Durch diesen können wir alle möglichen Controllingschnittmengen innerhalb der kommunalen Verwaltung berücksichtigen. Die regio iT bietet

  • Beratung: Sie berät bei bestehenden Controllingthemen (z. B. der Aufstellung von Zielen und Kennzahlen).
  • Auswahl: Sie gibt Empfehlungen für die Auswahl der geeigneten Softwareunterstützung (z. B. für den Einsatz eines Business-Intelligence-Systems).
  • Schulungen: Sie vermittelt in Schulungen theoretisches Know-how zum Thema Controlling.
  • Implementierung - Sie implementiert durch professionelles Projektmanagement die gemeinsam getroffenen Maßnahmen.
  • Support: Sie unterstützt den Kunden durch umfassenden Support und Service.

 

Zu Beginn sollte ein gemeinsamer Quick-Check durchgeführt werden. Hier überprüft die regio iT innerhalb von zwei Tagen die Controllingsituation der Kommune. Ansatzpunkte für einen Quick-Check sind beispielsweise

  • die Nutzung von Zielen und Kennzahlen zur Messbarkeit und Vergleichbarkeit von Verwaltungsleistungen sowie
  • die Nutzung der Möglichkeiten der IT als fach- und betriebswirtschaftliche Steuerungsmethoden (Automatisierte Berichte, Prognoserechnungen).

 

Welche Vorteile hat der Kunde?

Unser interdisziplinär aufgestelltes Team bringt Kompetenzen aus den Bereichen Verwaltung, Betriebswirtschaft und Informatik mit und kann alle Anforderungen an ein kommunales Controllingsystem bewerten und umsetzen. Unser Kunde kann sich letztendlich auf sein operatives Kerngeschäft konzentrieren, während die regio iT die Optimierungen trifft, um eine effiziente und zielgerichte Verwaltungssteuerung durch Controlling zu ermöglichen. Dabei entscheidet der Kunde bedarfsorientiert, ob er prozessuale, technologische oder theoretische Unterstützung benötigt.