header_nachrichten.jpg

Städteregion und Kommunen setzen auf e2watch.


Um eine möglichst optimale energetische und damit wirtschaftliche Betriebsführung ihrer Gebäude zu erreichen, hat die Städteregion in Kooperation mit der regio iT und gemeinsam mit den zehn regionsangehörigen Kommunen das Pilotprojekt e2watch initiiert. Kommunen können mit dem gleichnamigen Energiemonitoring-System die Strom-, Wärme- und Wasserverbräuche in den öffentlichen Gebäuden erfassen und visualisieren. Dadurch können sie gezielt Schwachstellen erkennen und darauf reagieren, um ihren Energieverbrauch zu senken. Übrigens punktet die Lösung auch bei der Transparenz: Denn Bürger können sich online über die Verbräuche ausgewählter städtischer Objekte informieren.

In der Pilotphase sind zehn Objekte „aufgeschaltet“: Neben diversen Berufskollegs und Schulen in Aachen, Alsdorf, Baesweiler, Eschweiler, Herzogenrath, Monschau, Roetgen, Simmerath und Stolberg, wurde bisher auch bereits eine Sporthalle in Würselen eingebunden. Und in einem zweiten Schritt sollen noch weitere Gebäude hinzukommen: Nicht nur Kindertagesstätten, Schulen, Berufskollegs sowie das Katastrophenschutzzentrum in Simmerath. Auch das Straßenverkehrsamt in Würselen und das Haus der Städteregion in Aachen sollen folgen.

Weitere Informationen gibt es beim Vertrieb unter der kostenfreien Hotline: 0800 – 734 46 48 oder vertrieb@regioit.de

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.