header_nachrichten.jpg

regio iT macht mit beim Deutschlandstipendium


Dazu gehören seit Kurzem auch zwei angehende Akademiker. Im Rahmen des Deutschlandstipendiums unterstützt der kommunale IT-Dienstleister seit November zwei ausländische Studierende an der FH Aachen für ein Jahr. Neben einer finanziellen Förderung sollen die Stipendiaten insbesondere vom persönlichen Kontakt zum Unternehmen profitieren. Vorstellbar sind Praktika sowie die Beschäftigung als studentische/r Mitarbeiter/in. Für Ausbildungsleiter Stephan von Helden ist das eine weitere Option, um potenzielle Mitarbeiter/innen für das Unternehmen zu begeistern.

Vergeben werden die Stipendien von der FH Aachen im Rahmen des Bundesprogramms „Deutschlandstipendium“. Rund 900 ausländische Studierende hatten sich auf 150 Stipendien-Plätze beworben. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung will auf diesem Wege die Stipendienkultur in Deutschland erneuern und zugleich begabte und engagierte Studierende fördern.

Mehr erfahren? Sprechen Sie uns an!

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.