header_nachrichten.jpg

Ausgezeichnet – PlanQK: Plattform und Ökosystem für quantenunterstützte Künstliche Intelligenz


Es ist kein Geheimnis, dass die Künstliche Intelligenz (KI) die heutige Technologie schon beeinflusst, aber auch viele Problemstellungen mit sich bringt. Diese mit der aktuellen Rechentechnologie zu lösen ist praktisch unmöglich, da hierfür Rechenleistungen benötigt werden, der die aktuellen Computer nicht gewachsen sind. Daher die Idee, KI mit Quantencomputing zu verbinden und eine offene Plattform für quantenunterstütze Künstliche Intelligenz zu entwickeln.

Hier setzt das Teilprojekt der regio iT an: Die PlanQK-Plattform liefert die technische Basis für den Aufbau einer Community, in der quantenunterstützte Künstliche Intelligenz (QKI) – Algorithmen, Applikationen, Datenpools – auf aktuelle Anforderungen der kommunalen Verwaltung angewendet werden. Anhand von vier konkreten Anwendungsfällen bei vier Verwaltungen will die regio iT Nutzen und Übertragbarkeit der PlanQK-Plattform für die öffentliche Verwaltung verifizieren.

Der Bedarf, neue Technologien im Digitalisierungs-Kontext zu erproben, ist groß: Denn der demografische Wandel, steigender Kostendruck und politscher Wille fordern von Deutschlands Verwaltungen zunehmend, ihre Verwaltungsprozesse und deren interne Organisation zu automatisieren. Ansporn für die regio iT, die noch zu erprobenden Anwendungen nach Projektabschluss zur Produktreife auszubauen und weiteren Kommunen als Service anzubieten sowie in der Beratung einzusetzen.

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.