header_nachrichten.jpg

OMOS-Projektstart: Machbarkeitsstudie für ein offenes und dezentrales digitales Mobilitätssystem


Um diesem Bedürfnis gerecht zu werden, wird auch die Idee eines offenen und dezentralen Mobilitätssystems immer häufiger diskutiert, das die Angebote verschiedenster Mobilitätsanbieter durch ein gemeinsames neutrales System integrieren kann. Hierzu wurden im Rahmen der OMOS-Initiative bereits die Grundlagen eines dezentralen Open Mobility Systems („OMOS“) erarbeitet.

Und im nun startenden Projekt sollen diese Grundlagen geschärft und auf ihre Umsetzbarkeit evaluiert werden. Die Projektgruppe Wirtschaftsinformatik des Fraunhofer FIT und die regio iT erarbeiten gemeinsam mit neun assoziierten Projektpartnern eine Machbarkeitsstudie.

Interesse geweckt? Weitere Informationen finden Sie in unseren Pressemitteilungen

Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.