header_nachrichten.jpg

Bewohnerparken online: virtuelles Anwendertreffen ein voller Erfolg


Im Vorfeld wurde eine Abfrage bei den Kunden gestartet, was thematisiert werden sollte. Aus den Antworten wurden Themenschwerpunkte generiert, die explizit von den Kunden selbst vorgetragen wurden. Best-Practice-Beispiele der Behörden, die mit den anderen Anwendern diskutiert wurden. „Es war viel Interaktion zwischen den Teilnehmenden“, begrüßte Baumbach den regen Austausch. Eine To-do-Liste wurde erarbeitet und im Anschluss an das virtuelle Treffen von den Anwendern priorisiert.

„Im Wesentlichen geht es um weitere Felder oder differenzierte Eingabemöglichkeiten“, fasst der Projektmanager zusammen. Beispielsweise sollen E-Autos kostenfrei oder günstiger Parken dürfen und entsprechende Rabatte hinterlegt werden. Und auch die Typographie spielt eine Rolle: Diakritische Zeichen – Striche, Punkte, Bögen, Häkchen an den Buchstaben – die in anderen Kulturkreisen gängig sind.

Das Anwendertreffen wird in jedem Fall wiederholt. Baumbach wird dann auch das neue Produktvideo vorstellen, sofern die Kunden nicht schon reingeklickt haben.