Kommunales Infrastrukturmanagement_Liegenschaftskataster.jpg

Liegenschaftskataster

Die Nachweise des Liegenschaftskatasters werden teilweise noch mit den Verfahren Automatisiertes Liegenschaftsbuch (ALB) und Automatisierte Liegenschaftskarte (ALK) verarbeitet und bereitgestellt. Für die Umstellung auf das Amtliche Liegenschaftskataster-Informationssystem (ALKIS) werden alle Daten des Liegenschaftskatasters zusammengeführt.

 

ALKIS ermöglicht den system- und behördenübergreifenden Austausch.

Das neue Verfahren setzt auf ein gemeinsames Datenmodell auf. Geschäftsprozesse und Schnittstellen sind dabei auf Bundes- und Landesebene standardisiert, so dass ein system- und behördenübergreifender Austausch von Informationen künftig deutlich erleichtert wird. Webtechnologien ermöglichen dabei internen und externen Anwendern geschützten Zugang zu ALKIS-Informationen rund um die Uhr. Den Anforderungen der verschiedenen Nutzerkreise kann dabei durch das System individuell Rechnung getragen werden.

ALKIS ermöglicht auf diese Weise die Modernisierung der Verwaltungsprozesse in den Kataster- und Liegenschaftsämtern. Über die Einbindung der Dienste in Bürgerportale können auch kostenpflichtige Serviceleistungen für die Bürgerinnen und Bürger sowie die Wirtschaft weiter ausgebaut und angeboten werden.

Zurück zur Übersicht


Cookies optimieren die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.