header_nachrichten.jpg

Reallabor im Rheinischen Revier


Im Rheinischen Revier soll ein Reallabor für die Blockchain-Technologie mit einem Fokus auf Anwendungen im Energiesektor entstehen. Aber auch in den Bereichen Logistik, Industrie und Finanzwirtschaft sollen Anwendungen erprobt werden. Profitieren wird hiervon auch die heimische Wirtschaft, ist Minister Pinkwart überzeugt: "Mit der Blockchain können Unternehmen untereinander auf Augenhöhe Daten teilen und jederzeit die volle digitale Souveränität wahren."

Fördergelder in Höhe von 1,2 Mio. Euro stellt die NRW-Landesregierung hierfür bereit. Starten sollen die Praxisprojekte in 2020. Zum Projektkonsortium gehören neben der regio iT die Fraunhofer Gesellschaft sowie die Hochschulen aus Aachen, Bochum und Gelsenkirchen.

Der NRW-Wirtschaftsminister sieht im geplanten Reallabor das "ideale Umfeld, um Anwendungen zu testen, etwa bei der kommunalen Wasserversorgung oder der intelligenten Abrechnung von Energieverbrauch". Und schließlich mache das bundesweit einzigartige Projekt Nordrhein-Westfalen zum Vorreiter beim Aufbau des Internets der Werte, so Minister Pinkwart beim offiziellen Termin.

Mehr zur Blockchain und zum NRW-Reallabor gibt`s im govchain-Blog von Dieter Rehfeld, Vorsitzender der regio iT-Geschäftsführung... 

In order to work porperly our service requires the use of cookies. By clicking the button [OK] you agree to out internet domain setting cookies.