header_nachrichten.jpg

regio iT macht Delbrück zur Smart City


Im gemeinsamen LoRaWAN-Projekt – gefördert durch das Ministerium für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW (MWIDE) – werden derzeit zahlreiche Sensoren im Stadtgebiet installiert. Sie überwachen z.B. Grundwasserpegelstände, Pumpstationen und Energiezähler in städtischen Gebäuden.

LoRaWAN steht für “Long Range Wide Area Network”. Dabei handelt es sich um ein Funknetz, in dem Sensoren aller Art kleine Datenpakete über weite Entfernungen hinweg versenden können. Die Stadt Delbrück hat ein solches Funknetz aufgebaut und ist nun dabei, die geplanten rund 1.400 Sensoren zu installieren und Delbrück so zu einer Smart City zu machen.

Viele mühselige Arbeiten können so vereinfacht werden. Beispielsweise muss kein Mitarbeiter künftig mehr die weit entfernten Grundwasserpegelmessstellen anfahren, um immer nur einen Messwert abzulesen. Durch die automatische Übertragung im LoRaWAN-Funknetz ist die Auswertung aller Messwerte effizienter und ökologischer. Alle Messwerte werden im Monitoring-System e2watch der regio iT verarbeitet.

Mehr erfahren? Sprechen Sie uns an! Kostenfreies Infotelefon: 0800 – 734 46 48 / E-Mail: vertrieb@regioit.de