header_nachrichten.jpg

regio iT versorgt Schulen mit 22.000 mobilen Endgeräten


Bei fast allen Geräten leistet das Center eSchool auch den laufenden Support. Zum Vergleich: Bis Ende 2019 hatten nur vereinzelte Schulen etwa 1.000 iPads über die regio iT bestellt und in der laufenden Betreuung. 

Der überwiegende Teil aller während der Pandemie ausgelieferten mobilen Endgeräte waren iPads. Sie gingen ausschließlich an Schulen in Nordrhein-Westfalen, größtenteils im Rahmen der Sofortausstattung. Etwa 20 Prozent aller Auslieferungen waren für Lehrer*innen und Schüler*innen bestimmte Notebooks. Das entsprechende Zubehör in Form von Displayschutzfolien, Hüllen und Stiften wurde ebenfalls über die regio iT bezogen.   

„Die Mitarbeiter*innen in den Centern Einkauf, Vertrieb und eSchool haben in dieser Zeit Hand in Hand gearbeitet und alle zur Verfügung stehenden Mittel genutzt, um die Arbeitsfähigkeit der Schulen sicherzustellen“, so Steffen Koch, Centerleiter eSchool. „Mein aus rund 60 Mitarbeiter*innen bestehendes Team leistet aktuell Support für mehr als 36.000 Clients – also PCs und Notebooks – sowie für 18.000 iPads. Im Rahmen der fortschreitenden Digitalisierung der Schulen bauen wir diesen Bereich derzeit strategisch und personell stark aus.“

Seit ihrer Gründung 2003 versorgt die regio iT Schulträger und Schulen mit IT-Beratung, sicherer Infrastruktur, Service und Equipment. Aufgrund der großen Bandbreite im Portfolio beziehen über 80% aller Kund*innen inzwischen Full Support. Besonders nachgefragt werden aktuell Konzepte zur Modernisierung der IT-Infrastruktur, Prozessbegleitung bei der Digitalisierungsstrategie sowie Beratung zum Thema Förderrichtlinien.

Mehr erfahren? Kostenfreies Infotelefon: 0800 – 734 46 48 // vertrieb@regioit.de